Wie wir Umweltbelastung reduzieren
Verantwortungsbewusste Herstellung und Verpackung

Wie wir Umweltbelastung reduzieren

Wir bei Boden nehmen den Klimawandel sehr ernst und arbeiten ständig daran die Umweltbelastung zu reduzieren. In sämtlichen Arbeitsprozessen suchen wir nach neuen Wegen nachhaltiger zu sein, wie zum Beispiel beim Gebrauch von nachhaltigen Stoffen, bei der Abfallreduzierung oder bei der Umsetzung von effizienteren Arbeitsschritten. Wir glauben stark daran, dass dabei jeder kleine Schritt zählt, wie zum Beispiel das Verschicken unserer Teebeutel zum kompostieren, sowie das allgemeine Verbot von Einwegbesteck und Einwegbechern in unseren Cafeterien, die Nutzung regenerierter Fasern in unserer Bademode oder die Nutzung unseres Katalogpapiers aus nachhaltiger Forstwirtschaft.

Ziele

Hier ein kleiner Überblick über unsere Stoffe und Ziele:

Better Cotton Initiative

Über 80% unserer Kollektion besteht aus Baumwolle. Sie ist unser wichtigster Rohstoff und wir sind uns bewusst, dass unser größter Umwelteinfluss durch unseren Baumwollverbrauch entsteht.

Ein Großteil unserer Neugeborene Baby Boden-Reihe verwendet Bio-Baumwolle, die sich auf zarter Haut besonders weich anfühlt und außerdem umweltfreundlich ist. Wir haben uns auch der Better Cotton Initiative (BCI) angeschlossen – einer gemeinnützigen Organisation, die Baumwollbauern hilft, sozial und wirtschaftlich nachhaltigere Anbaumethoden anzuwenden. Es ist das weltweit größte Nachhaltigkeitsprogramm für Baumwolle, das bessere Anbaumethoden in 23 Ländern fördert und über 2,3 Millionen Landwirten hilft, eine umweltfreundlichere Geschäftsstrategie zu entwickeln.

Bessere Baumwolle wird über ein System der Massenbilanz bezogen. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren.

Responsible Sourcing Network Cotton Pledges

2018 haben wir uns dazu entschlossen Teil der RSN Cotton Pledges (Verantwortliches Beschaffungsnetzwerk von Baumwolle) zu werden, um unethische Arbeitsbedingungen in Usbekistan und Turkmenistan nicht zu unterstützen.

Ein nicht ganz so neuer Stoff

Ein nicht ganz so neuer Stoff

Unsere Bademoden für Damen sind jetzt noch besser. Warum? Weil sie jetzt fast alle aus recyceltem Stoff hergestellt werden. Okay, es könnte etwas merkwürdig klingen, aber vertrauen Sie uns – Nylon aus 100% postindustriellem Abfall ist die Zukunft. Was genau ist „postindustrieller Abfall“ hören wir Sie fragen? Nun, darunter fallen Schrott und Materialien, die es nicht zu fertigen Produkten aller Art geschafft haben. Diese werden dann mit chemikalienfreien Verfahren aufgeschöpft und eingeschmolzen und das ist... im Grunde genommen alles. Bademoden, deren Herstellungsprozess besser zum Planeten ist und die ein absolut tolles Tragegefühl vermitteln. Super, oder? Und für Männer werden alle Styles aus recyceltem Polyester hergestellt. Das sind Bademoden, die Wellen schlagen.

Bademoden Für Damen    Bademoden Für Herren

Verpackung und Kataloge

Verpackung und Kataloge

Nachhaltige Verpackung ist uns ein wichtiges Anliegen und unser Team sucht ständig nach verbesserten Wegen unser Material nachhaltiger zu gestalten. Unsere Boden Pakete bestehen aus 100% recycelten Stoffen und sind selbst auch recycelbar (also bitte recyceln!). 80% unserer Katalogverpackungen bestehen aus recyceltem Material, und aktuell arbeiten wir daran, den Kunststoff durch eine nachhaltigere Alternative zu ersetzen. Seit über einem Jahrzehnt verwenden wir für die Seiten unserer Kataloge ausschließlich 100% PEFC-zertifiziertes Papier, d.h. es stammt aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern, kontrollierten und recycelten Materialien. Wenn Sie weniger Kataloge erhalten möchten, dann klicken Sie bitte hier.

Unsere Firmensitze

Unsere Firmensitze

In unserer Lagerhalle in Leicester halten wir uns an Abfallvermeidungsrichtlinien und recyceln durchschnittlich mehr als 500 Tonnen Karton & Papier und 100 Tonnen Plastik im Jahr. Wir setzen auf ökonomisch und stromsparende LED Beleuchtung und Regenwasser WC Spülung. In Pittston, in den USA, hat unser Firmensitz einen ähnlichen Aufbau und recycelt mehr als 95 Tonnen Karton und Plastik im Jahr.

Tierschutzerklärung

Uns liegen Tiere und Tierschutz am Herzen, deswegen stellen wir sicher, dass alle tierischen Produkte, die in unserer Kollektion vorkommen, aus verantwortlicher Beschaffung stammen. Unsere Lieferanten müssen versichern können, dass ihre Standards in der Industrie anerkannt sind und dass ihre Lieferkette den Tierschutz versichert. Lesen Sie hier die gesamte Tierschutzerklärung:

  • Vollständige Stellungnahme
    • Vollständige Stellungnahme
    • Produkte von Boden beinhalten keine Angora seit 2011
    • Produkte von Boden beinhalten keine natürlichen Muschelbestandteile seit 2010
    • Produkte von Boden beinhalten keine Produkte bedrohter Arten, die in der CITES (Convention on International Trade in Endangered Species) niedergeschrieben sind
    • Produkte von Boden beinhalten keinen echten Pelz
    • Boden nutzt keine tierischen Produkte aus lebendiger Häutung oder durch das lebendige Rupfen
    • Leder kann nur als Biprodukt der Nahrungsindustrie beschaffen werden, denn kein Tier sollte für seine Haut geschlachtet werden müssen
    • Produkte von Boden beinhalten kein Astrachan und Karakul
    • Tiere sollten während ihrer Haltung und beim Scheren ihrer Haare nicht verletzt werden, darunter zählt Kaschmir, Wolle, Alpakastoff und Yak
    • Kaschmir stammt aus Farmen, die regelmäßig geprüft werden und sich an die SFA (Sustainable Fibre Alliance) und CCMI (Cashmere and Camel Hair Manufacturers Institute) Richtlinien halten.
    • Derzeit verwenden wir für über 90% unsere Wolle Garn, welches ohne Mulesing produziert wurde. Bis Mitte 2021, streben wir das Ziel an, dass 100% unseres Strickwaren Sortiments aus Wolle besteht, die ohne Mulesing-Techniken hergestellte wurde.
    • Boden wird ab 2020 keine Daunen und Federn mehr benutzen
    • Boden hat die Entscheidung getroffen, Mohair im Jahr 2018 zu verbieten. Aufgrund der Lieferkettenvorlaufzeiten verkaufen wir immer noch die Mohair-Stile, die bereits entwickelt wurden.

Die Boden RSL (Restricted Substances List)

Wir bei Boden wissen, dass Kleidung, Schuhe und Accessoires nicht ohne den Einsatz von Chemikalien hergestellt werden können. Wir erwarten jedoch, dass Chemikalien sorgfältig ausgewählt und verantwortungsbewusst eingesetzt werden, um sicherzustellen, dass die Sicherheit unserer Arbeitnehmer, Kunden und der Umwelt gewahrt wird. Die Boden RSL (Restricted Substances List) sind weitgehend auf große internationale Marken abgestimmt und basieren auf gesetzlichen Anforderungen, sowie fundierten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Die Einhaltung der Standards ermöglicht es Boden, weltweit zu handeln und gleichzeitig das Risiko von Schäden durch die Herstellung unserer Produkte zu minimieren.

Lesen Sie hier mehr dazu.